Spiel am 24.03.2019: FC Großalmerode - LFV 0:3 (0:2)

Souveräne Revanche für Hinspielniederlage

Im ersten Pflichtspiel des Jahres 2019 nahm unsere Mannschaft erfolgreich Revanche für die im Hinspiel erlittene bisher einzige Saisonniederlage und ließ Großalmerode beim souveränen 3:0-Auswärtssieg nicht den Hauch einer Chance.

Obwohl die katastrophalen Platzverhältnisse in Großalmerode ein flüssiges Kombinationsspiel kaum zuließen, war die Cucu-Truppe jederzeit Herr im Hause und erspielte sich bereits in der ersten Halbzeit ein halbes Dutzend hochkarätiger Chancen, von denen sie allerdings nur zwei nutzen konnte. In der 9. Minute landete eine präzise Flanke von Alex Cucu direkt auf dem Kopf unseres Winter-Neuzuganges Milos Galin und dieser vollendete per Flugkopfball unhaltbar zur 1:0-Führung für den LFV. Da die Chancenverwertung mal wieder einige Wünsche offen ließ, dauerte es dann bis zur 42. Spielminute, ehe Lukas Dickel aus einem Strafraumgewühl heraus der längst fällige zweite Treffer zum 2:0-Pausenstand gelang.

In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel ein wenig und war nun von den Spielanteilen her auch etwas ausgeglichener. Dennoch hatte unsere sehr kompromisslos agierende Abwehr den Angriff der insgesamt enttäuschenden Gastgeber jederzeit fest im Griff und ließ während des gesamten Spieles nicht eine einzige Großalmeröder Torchance zu. Unsere starke Innenverteidigung mit Sergiu Fondos und Lukas Dickel überließ FC-Torjäger Nickel lediglich eine Statisten-Rolle und auch die Außenverteidiger John Schneider und Waldemar Hein ließen gegen ihre Gegenspieler absolut nichts anbrennen. Waldemar Hein krönte seine gute Leistung dann in der 71. Minute mit einem präzisen Pass in den Strafraum auf den freistehenden Zwei-Meter-Hünen Milos Galin. Als ehemaliger bosnischer Zweitliga-Spieler ließ sich Milos diese Chance nicht entgehen und verwandelte sicher per Flachschuss zum 3:0-Endstand - ein insgesamt sehr souveräner Sieg, der bei besserer Chancenverwertung auch leicht höher hätte ausfallen können.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Gheorghi Bantis, Waldemar Hein, Sergiu Fondos, Lukas Dickel, John Schneider, Eduard Grosu, Benjamin Orschel, Musa Corbo, Alexandru Cucu, Milos Galin, Harris Corbo, Lütfi Elevli, Emanuel Edeme, Atakan Polat.

Am nächsten Sonntag ist um 15:00 Uhr der Tabellenachte SG Sontra zu Gast an der Heinrichstraße. Auch wenn der LFV das Hinspiel in Sontra mit 6:0 gewinnen konnte und natürlich auch in dieser Begegnung der klare Favorit ist, sollte man das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen und wieder konzentriert zur Sache gehen, um jeglichen Ausrutscher auf der Zielgeraden zu vermeiden.