Spiel am 13.05.2018: LFV - SG Herlesh./Nesselr./Ulfegrund 0:1 (0:1)

Rumpfelf liefert offenen Schlagabtausch

Bei der knappen 0:1-Heimniederlage gegen den favorisierten Tabellenzweiten SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund standen Trainer Feras Avakhti gleich ein gutes Dutzend Stammspieler (darunter beide Torhüter und das komplette Mittelfeld) nicht zur Verfügung. Dennoch hielt unsere Mannschaft bis zum Schlusspfiff das Spiel offen und hätte mit etwas Glück gegen den ebenfalls ersatzgeschwächten Gegner fast noch den Ausgleich geschafft.

Nach ausgeglichener Anfangsphase wurden die Gäste nach und nach stärker und konnten in der 12. Spielminute eine ihrer zahlreichen Torchancen zur frühen 1:0-Führung nutzen. Fast im Gegenzug hatte Atakan Polat nach einem Alleingang den Ausgleich auf dem Fuß, schoss aber knapp neben das Tor. Die größte Ausgleichschance vergab nur kurz darauf Mike Hoffmann, der eine Flanke im Fünfmeterraum an den Pfosten setzte. Danach waren dann wieder die Gäste spielbestimmend, zielten aus aussichtsreicher Position aber immer wieder über das Gehäuse oder scheiterten an unserem gut aufgelegten Ersatzkeeper Yunus Demirci. Auch nach dem Seitenwechsel vergaben zunächst die Gäste noch zwei gute Torchancen. In der letzten halben Stunde wurde dann der LFV immer stärker und hätte bei zwei Riesenchancen von Mike Hoffmann und Damir Brehm um ein Haar noch den Ausgleich erzielt, der aufgrund des nie nachlassenden Eifers unserer Mannschaft nicht einmal unverdient gewesen wäre.