Spiel am 27.04.2018: LFV - VfL Wanfried 1:2 (0:1)

Knappe Niederlage gegen kampfstarke Gäste

Im Nachholspiel gegen den Tabellendritten VfL Wanfried mussten wir nach weitgehend ausgeglichenem Spiel eine 1:2-Heimniederlage hinnehmen, wobei nach einem starken Endspurt eine Punkteteilung nur knapp verpasst wurde.

In der 1. Halbzeit hatten die sehr zweikampfstarken Gäste, die überwiegend mit langen Bällen agierten, ein leichtes Übergewicht. Gefährliche Torraumszenen blieben aber auf beiden Seiten Mangelware. Dies änderte sich erst drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff, als sich ein Gästespieler in Höhe der Mittellinie ein Herz fasste, entschlossen und von unseren Abwehrspielern ziemlich unbehelligt im Doppelpassspiel in unseren Strafraum vordrang und den zu diesem Zeitpunkt überraschenden Führungstreffer für die Gäste erzielte.

Als Wanfried in der 63. Minute nach einer weiteren Unaufmerksamkeit der LFV-Abwehr auf 0:2 erhöhte, schien das Spiel eigentlich schon gelaufen, da die Lichtenauer Angriffe bis zu diesem Zeitpunkt kaum mal torgefährlich waren. Doch in der 73. Minute konnte dann Mike Hoffmann nach einem Eckball per Kopf den 1:2-Anschlusstreffer erzielen. Von nun an stürmte fast nur noch der LFV. Insbesondere nach der Ampelkarte für einen Gästespieler zehn Minuten vor Schluss drängte unsere Mannschaft mit Mann und Maus auf den Ausgleich. Erneut Mike Hoffmann konnte kurz darauf auch das fällige 2:2 erzielen. Doch wurde dieser Treffer vom Schiedsrichter nicht anerkannt, da er zuvor ein vermeintliches Foulspiel an Wanfrieds Torhüter erkannt haben will. So blieb es bei diesem äußerst knappen Sieg der Gäste, die damit ihren dritten Tabellenplatz und die Chance auf Erreichen der Relagation wahren konnten.