Spiel am 15.04.2018: SG Wehretal - LFV 0:1 (0:1)

Erster Auswärtssieg seit August 2017

Mit einer nicht berauschenden, aber sehr soliden Mannschaftsleistung gingen wir in Oetmannshausen als verdienter Sieger vom Platz und konnten damit erstmals seit mehr als sieben Monaten wieder einmal ein Auswärtsspiel gewinnen.

In der ersten halben Stunde sah man ein sehr ausgeglichenes Spiel ohne nennenswerte Höhepunkte. Erst danach konnten sich unsere Angriffsspieler nach und nach besser in Szene setzen. Insbesondere wenn der sehr agile Atakan Polat an den Ball kam, geriet die alles andere als sattelfeste Abwehr der Gastgeber gehörig ins Schwimmen und produzierte einige grobe Abwehrschnitzer. Bei einer dieser Unsicherheiten konnte Atakan Polat in der 34. Minute mit einem coolen Heber über den angreifenden Torhüter hinweg das Tor des Tages zur 1:0-Führung für den LFV erzielen. Eine weitere Großchance hatte kurz vor Halbzeit Mike Hoffmann auf dem Fuß, doch scheiterte er aus kurzer Distanz an Wehretals Torhüter.

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Spielanteile ziemlich gleichmäßig verteilt, wobei das Chancenplus klar auf unserer Seite lag. Leider wurden aber beste Torgelegenheiten mehrfach sehr unkonzentriert und überhastet vergeben, so dass wir bis zum Schlusspfiff des ungewöhnlich sprachfreudigen Schiedsrichters noch um den Sieg bangen mussten. Zum Glück waren die SG-Angreifer an diesem Tag äußerst harmlos und bei unserer stabilen Abwehrkette bestens aufgehoben. Insbesondere Waldemar Driegert zeigte im Abwehrzentrum ein ganz starkes Spiel und gewann fast jeden Zweikampf. So blieb es bis zum Schluss bei diesem knappen, aber hochverdienten 1:0-Auswärtssieg, der bei besserer Chancenverwertung durchaus zwei, drei Tore höher hätte ausfallen können.

Am nächsten Freitag um 18:30 Uhr steht das Auswärtsspiel beim souveränen Tabellenführer und Aufstiegsfavoriten TSV Wichmannshausen auf dem Programm. Hier wird es für unsere Mannschaft darum gehen, mit einer kompakten Abwehrleistung den Spitzenreiter nicht zur Entfaltung kommen zu lassen und sich bietende Konterchancen konsequenter zu nutzen als bisher. Ein Punktgewinn wäre in dieser schweren Partie für unsere junge Mannschaft schon als großer Erfolg zu werten.