Spiel am 31.03.2017: LFV - SG Werratal 5:0 (4:0)

Lockerer Erfolg gegen schwachen Gegner

Gut erholt von der bitteren Heimniederlage im Derby gegen Fürstenhagen zeigte sich unsere Mannschaft im Heimspiel gegen den bisherigen Tabellensechsten SG Werratal und siegte am Ende leicht und locker mit 5:0.

Weiterlesen...

Spiel am 25.03.2017: LFV - TSG Fürstenhagen 2:3 (2:1)

Spiel nach 2:0-Führung aus der Hand gegeben

Bei bestem Fußballwetter sahen die zahlreichen Zuschauer ein umkämpftes Derby zweier Mannschaften auf Augenhöhe, bei dem die spielerischen Elemente ein wenig auf der Strecke blieben. Trotz einer zwischenzeitlichen 2:0-Führung für den LFV nahmen die Gäste aufgrund einer deutlichen Überlegenheit in der 2. Halbzeit nicht unverdient drei Punkte mit nach Fürstenhagen.

Weiterlesen...

Spiel am 05.03.2017: FC Großalmerode - LFV 4:2 (0:0)

Unglücklicher Rückrundenauftakt

Obwohl unsere Mannschaft im Großalmeröder Schwarzenbergstadion sehr engagiert auftrat, über weite Strecken die dominierende Mannschaft war und sich auch ein klares Chancenplus erarbeitete, musste sie am Ende mit einer unglücklichen 2:4-Auswärtsniederlage die Heimreise antreten.

Weiterlesen...

Spiel am 12.03.2017: LFV - SG Wickenrode/Helsa 4:1 (1:0)

Mühsamer Arbeitssieg bringt Tabellenführung zurück

Mit einem mühevoll erarbeiteten 4:1-Heimsieg gegen den bisherigen Angstgegner SG Wickenrode/Helsa konnte sich die Mannschaft um Kapitän Waldemar Driegert wegen der besseren Tordifferenz die Tabellenführung vom punktgleichen Nachbarn TSG Fürstenhagen zurückerobern.

Weiterlesen...

Spiel am 30.10.2016: LFV - SC Niederhone 7:1 (4:0)

Mit Schützenfest zur Herbstmeisterschaft

Durch einen locker herausgespielten 7:1-Kantersieg gegen das Schlusslicht SC Niederhone sicherten sich die Schützlinge unseres Spielertrainers Sead Hadzic mit dem Vorsprung von einem Punkt auf den Zweiten SG Werratal und mit zwei Punkten Vorsprung auf den hochgehandelten FC Großalmerode die inoffizielle Herbstmeisterschaft, was ja nach dem durchwachsenen Serienbeginn nicht mehr unbedingt zu erwarten war.

Weiterlesen...